Klingende Romantik

Samstag, 15. Juni 2019, 20 Uhr St. Nikolaikirche Jüterbog
Daniel Clark, Orgel
Berliner Domkantorei Leitung: Domkantor Tobias Brommann
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Klingende Romantik Brahms, Mendelssohn, Rheinberger – einige der schönsten Werke für Chor stammen aus dem 19. Jahrhundert. In diese Zeit fällt die „Geburt“ der Rühlmann-Orgel in der Nikolaikirche Jüterbog (frisch restauriert!). In einer wunderbaren Symbiose präsentiert die Berliner Domkantorei romantische Musik für Chor und Orgel.

Neue Facebook-Seite

Neue Facebook-Seite

Seit einigen Tagen haben wir eine neue Facebookseite!

Unter @StNikolaiJueterbog finden sie schnell und einfach aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise.

Zudem haben wir auf Facebook nun auch ein eigenes Profil.

Kirchengemeinde StNikolai Jüterbog – falls sie sich mit uns befreunden wollen. 😉

Orthodoxe Gesänge und Volkslieder Moskauer Männerchor „Heiliger Wladimir“

Orthodoxe Gesänge und Volkslieder Moskauer Männerchor „Heiliger Wladimir“

Pressemitteilung

Wie in der Letzen 25 Jahren wird auch in dieser Adventszeit der Orthodoxe Moskauer Männerchor des „Heiligen Wladimir“ alle Zuhörer der Konzerte in diakonischen Einrichtungen und Kirchen mit dem tiefen Seelenleben ihrer liturgischen Gesänge und den von russischer Mentalität geprägten Volksliedern beschenken. Die acht exzellenten Männerstimmen werden ihr umfangreiches Liedprogramm wie immer der Stimmung zwischen Ewigkeitssonntag und der Vorbereitung auf ihr Fest Christi Geburt anpassen. Dazu gehören selbstverständlich auch sentimental-romantische Klänge unserer Adventszeit.

Mittwoch, 28. November               10:30         Johanniter Jüterbog

Donnerstag, 29. November          10:30         AWO-Seniorenresidenz Jüterbog

15:00         Seniorenwohnpark Treuenbrietzen

Samstag, 1. Dezember                 19:30         Liebfrauen-Kirche Jüterbog

Fahrradtour nach Feldheim

Fahrradtour nach Feldheim

Fahrradtour nach Feldheim

Die regionale kirchliche Umweltgruppe Jüterbog lädt am 1.September zu einer Fahrradtour nach Feldheim ein. Wir wollen das energieautarke Dorf bei Treuenbrietzen besichtigen. Eine Führung ist geplant. Der Ort Feldheim hat es geschafft, sich zu 100% mit Wärme und Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu versorgen, z. B. spart das Dorf jährlich 259.000 Liter Heizöl durch die eigenständige Wärmeversorgung. Kommen Sie mit und erleben Sie, was mit menschlicher Energie und Hartnäckigkeit an autarker Energieversorgung möglich ist!

Wir starten um 10.00 Uhr am Gemeindezentrum Planeberg 71 in Jüterbog. Bitte bringen Sie etwas für das gemeinsame Picknick mit.

 

 

Wiederinbetriebnahme der ältesten Orgel Brandenburgs in der Nikolaikirche

Wiederinbetriebnahme der ältesten Orgel Brandenburgs in der Nikolaikirche

Ein einzigartiges Instrument erklingt wieder

Nach mehr als ein Jahr andauernder Restaurierung kann Brandenburgs älteste noch erhaltene Orgel Brandenburgs in Jüterbog wieder in Gebrauch genommen werden.

Am Samstag, den 1. September um 19 Uhr wird mit einem festlichen Konzert ein besonderes Instrument wieder in Gebrauch genommen: das 1657 vom Orgelbauer Christoph Werner errichtete Orgelpositiv in der St. Nikolaikirche Jüterbog. Es befindet sich direkt im Altarraum, denn das kleine Instrument mit fünf Registern war ursprünglich nur für den liturgischen Gebrauch bestimmt. Heute stellt die kleine Orgel eine Rarität dar. Nach Expertenmeinung ist es das älteste, noch erhaltene Instrument seiner Art im Land Brandenburg.

Es durchlebte alle Umbrüche der Musikgeschichte mit ihren Spuren über Renaissance, Barock, Klassik bis hin zur Romantik. Die jeweiligen Umbauten entsprachen zwar dem Zeitgeist, schadeten aber dem wertvollen Instrument. In der nun zu Ende gegangenen, aufwendigen Restaurierung durch die Berliner Orgelbaufirma Karl Schuke gelang es, den klanglichen Originalzustand wiederherzustellen. Es handelt sich dabei um die sogenannte mitteltönige Stimmung, wie sie so sonst in keiner anderen Orgel in Brandenburg anzutreffen ist.

Möglich machten dies auch zahlreiche Privatspenden und Fördermittel aus dem Bundesprogramm für national bedeutsame Orgeln. Jüterbog kann damit wieder eine und in dieser räumlichen Dichte einzigartige Orgellandschaft vorweisen.

Mit dem Konzert am 1. September soll all denen, die das Projekt unterstützt haben, gedankt werden. Musikalisch dazu beitragen werden Organist Leonard Sanderman (Großbritannien) und der Kammerchor „Samuel-Scheidt-Ensemble“ unter Leitung von Kreiskantor und Kirchenmusikdirekter Peter-Michael Seifried.

 

4. Sommerfest der Begegnung am 25. August ab 14 Uhr

4. Sommerfest der Begegnung am 25. August ab 14 Uhr

Zum 4. Mal veranstaltet die „Flüchtlingshilfe Jüterbog“ am 25.8.

ein Sommerfest der Begegnung zwischen alten und neuen Nachbarn in Jüterbog,

zwischen Menschen, die hier schon lange wohnen und denen, die hier

Zuflucht gesucht haben. Begegnung ist das Schlüsselwort für eine gutes

Miteinander. Ein vielfältiges Programm u.a. mit dem beliebten Percussion-Ensemble

„Trommelfieber“ von der Kreismusikschule und Tanz der „Fläming Da(h)men & Herren“

lädt Kinder und Erwachsene ein. Auch werden diverse sportliche und kreative Aktivitäten

angeboten. Für das leibliche Wohl sorgt  ein buntes

internationales Büfett.  Über mitgebrachte Kuchen oder Salate freuen sich die

Veranstalter.

Mitteilung des GKR nach Gespräch mit Raue: Kirchtürme wieder geöffnet

Mitteilung des GKR nach Gespräch mit Raue: Kirchtürme wieder geöffnet

Der Gemeindekirchenrat der Evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai Jüterbog nimmt mit
Respekt zur Kenntnis, dass Herr Bürgermeister Arne Raue die Rechtslage in der Diskussion um das
Nichtanzeigen von Frau Falk bei ihr zu Ohren gekommenen Straftaten anerkennt und in seiner
Erklärung der Behauptung entgegentritt, dass Frau Falk hier eine Straftat unterstellt werden
könne.
Der Gemeindekirchenrat ist dankbar, nun das Zeichen der Turmschließung zurücknehmen zu
können und beschließt umgehend die Kirchtürme für die Öffentlichkeit wieder zugänglich zu
machen.
Der Gemeindekirchenrat bringt seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Lösung in diesem Konflikt
das Klima in Jüterbog nachhaltig verändert, dass behutsam mit Urteilen über andere umgegangen
wird, dass Gäste und neue Nachbarn in unserer Stadt ein tolerantes, weltoffenes und
gemeinschaftliches Miteinander erleben.
Er würdigt das große Engagement der Flüchtlingshilfe und hofft, dass das persönliche Gespräch
zwischen Kirche und Bürgermeister eine gute Basis für eine künftig gute Zusammenarbeit in der
Flüchtlingsfrage ist.

Der Gemeindekirchenrat der Evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai Jüterbog

Einladung zur Gemeindeversammlung 2018

Einladung zur Gemeindeversammlung 2018

„Kinder sind unsere Zukunft – Kirche mit Kindern in Jüterbog“

Der Gemeindekirchenrat lädt alle 2 Jahre zu einer Gemeindeversammlung ein. Diese soll am 11. März von 09:30 – 12:30 Uhr im Gemeindezentrum (Planeberg 71, Jüterbog) stattfinden.
Nach einem kurzen Gottesdienst haben wir Zeit zu hören, nachzufragen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Ein Bericht über die Arbeit des Gemeindekirchenrates (GKR), und einige Fotos aus dem Leben der Gemeinde im vergangenen Jahr, werden am Anfag der Versammlung stehen.
Danach berichten Frau Körner, unsere Katechetin, die Kindergottesdienstgruppe, das Kita-Team, Vertreter der Eltern-Kind-Gruppe und der Ev. Grundschule vom Leben mit Kindern in unserer Gemeinde.
Die Gemeindeversammlung schließt mit einem Mittagsimbiss, für den wir Kompott u.a. Nachspeisen mitzubringen bitten.
Wir bemühen uns um eine Betreuung der Kinder während der Gemeindeversammlung.
Alle Gemeindeglieder sind herzlich eingeladen.