Liebfrauenkirche

In diesem Gotteshaus kommen Menschen seit fast 850 Jahren zusammen, um Gottesdienst zu feiern. Sie haben ihre Kinder zur Taufe gebracht, ihre Ehe unter Gottes Segen gestellt, von lieben Menschen unter Trauer und Tränen Abschied genommen. In Pest und Kriegszeiten haben sie Gott ihre Not und ihr Leid geklagt, und Gott gedankt für Errettung und neue Lebenschancen. 1174 der Maria, „Unserer lieben Frau“, geweiht, war sie immer ein Ort mütterlicher Geborgenheit. Für 275 Jahre war diese älteste Kirche weit über Jüterbog hinaus zugleich auch Lebens- und Lern-Ort der Zisterzienserinnen, in deren Kloster sie einbezogen wurde.

Die Orgel: Joachim Wagner Original

1737 gebaut, ist sie die größte noch vorhandene einmanualige Orgel des Berliner Orgelbaumeisters Joachim Wagner. Von den ursprünglich 771 von Wagner eingebauten Orgelpfeifen sind über 600 noch erhalten, zu seinen 14 Registern ist im 19. Jhd. nur ein fremdes hinzu gekommen.

Um diesen historischen Grundbestand und die barocke Klangfülle zu erhalten und vollständig wieder herzustellen, ist eine umfasssende denkmalgerechte Restaurierung nötig. Bitte helfen Sie mit!

Spendenkonto:
Ev. KK Verband Süd
IBAN: DE16 2106 0237 0266 0531 80
BIC: GENODEF1EDG
Vermerk: 1291/Orgel Liebfrauen
Spendenquittungen werden automatisch erstellt.

Liebfrauen-Galerie